Dreambox, HD TV, Television und Receiver-Technik Support Community Forum

planet of tech
SatKing.de http://www.gigablue.de
SatBoerse24.de maximum.de


Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 12 von 12

Thema: Dreambox 8000 - Mit einem Samba-Mount HDD ersetzen?

  1. #11
    dreambox.info-Routinier Avatar von IPDR


    Registriert seit
    21.08.2007
    Beiträge
    354
    Danke sagen
    2
    0 x Danke erhalten

    Standard AW: Dreambox 8000 - Mit einem Samba-Mount HDD ersetzen?



    Hi @ all

    möchte dieses Thema hier noch mal aufgreifen. Ich wollte nun gerade eben mal meine Samba-Freigabe mounten, das klappt aber leider nicht so recht??

    Kann es sein das ich erst ein cifs/smb Plugin installieren muss? Hat das Gemini 2.51 Image Standardmäßig cifs drin?


    Kann ich den Mountbefehl dann in die /etc/fstab eintragen das es Automatisch gemountet wird?

    Danke

    Das hier geht so leider nicht. Keine Frage nach username und Passwd.
    Code:
     mount -t cifs //192.168.1.3/freigabe/ /media/nfs/
    Für die fstab würde mir sowas vorschweben

    Code:
    //192.168.1.3/freigabe  /media/sean/nfs  cifs  credentials=/root/.smbcredentials  0 0
    Beste Grüße IPDR

    ___________________

    Dreambox8000

    Betriebssysteme:

    Server: Debian Sqeeze
    Desktop: Ubuntu 10.04 LTS
    Box: Enigma2

  2. bei dreambox.info
- - - DBox - Receiver - TV - Weblinks - - Dreambox download-center - - Dreambox Software Center - - IP-Box support Forum - - Dreambox Firmware - - SatGucker Media News - - -


axas.tvsn-multimedia.de-lnb

efe-multimedia.deicecrypt.com

 
  • #12
    GAST/Inaktiv Avatar von Fred Bogus Trumper


    Registriert seit
    22.03.2007
    Beiträge
    0
    Danke sagen
    156
    873 x Danke erhalten

    Standard AW: Dreambox 8000 - Mit einem Samba-Mount HDD ersetzen?



    du musst am PC mit einem User mit Passwort angemeldet sein, mouten:

    Code:
    mount -t cifs -o username=deinUsername,passwort=deinPasswort //IP-PC/freigabe /media/mountpoint
    über die fstab:
    Code:
    //IP/Freigabe /media/mountpoint cifs username=deinUsername,passwort=deinPasswort  0 0
    aber du kannst auch den automount-editor im GP verwenden, das ist einfacher und besser als über die fstab, weil der server auch gemountet wird, wenn er nach der dream gestartet wird ...

    in /etc/auto.network werden diese mounts gespeichert, du kannst die Datei auch manuell editieren, Beistpiele sind der der auto.network bereits vorhanden

  • Seite 2 von 2 ErsteErste 12

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •