Bereits am Dienstag gab Discovery einen Einblick in seine Pläne für die Olympischen Winterspiele. Nun folgen weitere Infos, die die bislang ausführlichste Berichterstattung zu den Olympischen Winterspielen erkennen lassen.

Die Zeiten, in denen ARD und ZDF die Führung in Sachen Berichterstattung zu den Olympischen Winterspielen übernommen haben, sind vorbei. Gestern verkündete Discovery, dass das Unternehmen den Spartensender Eurosport als neuen Olympiasender sieht und 2018 die bislang "umfangreichste Berichterstattung" zu den Olympischen Winterspielen anbieten will. Welche Highlights dem Zuschauer ins Haus stehen, wenn die Athleten im kommenden Jahr im südkoreanischen Pyeongchang um Gold, Silber und Bronze wetteifern, lässt der Sender nun zumindest ansatzweise durchsickern.

Als Verbreitungskanal sieht Discovery zunächst zwar schwerpunktmäßig Eurosport, aber auch Dmax und TLC. Insgesamt sollen täglich rund 50 Stunden Material ins Free-TV gelangen. Beworben wird dieses von Discovery und Eurosport unter dem Titel "Home of the Olympics". Im Mittelpunkt stehen davei insbesondere
bei Eurosport die Live-Übertragungen von den Olympia-Wettkämpfen sowie die deutschen Athleten vor, während und nach dem Wettkampf. Für die Berichterstattung konnte der Sender renommierte Reporter und hochkarätige Sportexperten wie Birgit Nössing, Jan Henkel, Sven Hannawald, Martin Schmitt, Frank Wörndl, Michael Greis und Jochen Behle verpflichten.

Neu mit dabei sind außerdem die Experten Fabian Hambüchen und Anni Friesinger-Postma. Die dreifache Olympiasiegerin wird sich der olympischen Eisschnelllaufwettbewerbe annehmen und der Turner wird laut Pressemitteilung "in verschiedene Rollen schlüpfen und bei Olympia unter anderem im Deutschen Haus auf Stimmenfang gehen".

Mit dieser neuen Strategie und den neuen Experten möchte es Discovery gelingen, die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang aus jedem Blickwinkel zu betrachten und zudem dem Publikum näher zu bringen. Insbesondere die parallele Ausstrahlung auf drei Free-TV-Sendern soll diesem Zweck dienen. Zugleich werden die Wettkämpfe jederzeit live über die Digitalplattformen der Sender verfügbar sein und hier mit Echtzeitdaten, News und Zusatzinformationen abgerundet.

Quelle: http://www.digitalfernsehen.de/Disco....153163.0.html