PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sony α700 - DSLR mit 12,24 Megapixel und CMOS-Sensor



morris69
01.10.2007, 21:37
Sony α700 - DSLR mit 12,24 Megapixel und CMOS-Sensor

http://www.digicamfotos.de/news3/piZss/sony_alpha700_front_mit_sal.jp g

Die Sony α700 glänzt nicht nur mit einer robusten, hochwertigen Verarbeitung und professionellen Funktionen, sondern setzt neue Maßstäbe in der Benutzerfreundlichkeit. Dank ihrer intuitiven Bedienoberfläche kann der Fotograf die Kameraeinstellungen selbst unter schwierigsten Aufnahmebedingungen im Handumdrehen verändern. Darüber hinaus gibt es zahlreiche neue Optionen zur individuellen Anpassung der Kamera sowie kreative Funktionen, die interessante Bearbeitungsmöglichkeiten der Aufnahmen bieten.

Der Schlüssel zur Performance der α700 ist der neu entwickelte Exmor CMOS-Sensor mit einer effektiven Auflösung von 12,24 Megapixel. Um hohe Geschwindigkeiten und eine erstklassige Bildqualität zu gewährleisten, werden hoch entwickelte Technologien für die Bildverarbeitung und Analog-Digital-Wandlung genutzt. Sony-Halbleiter der neuesten Generation und zukunftsweisende Signalverarbeitungstechniken sorgen für Bilder mit einer außergewöhnlichen Klarheit, Schärfe und Detailtreue sowie vollen, natürlichen Farben und Strukturen.

Zum ersten Mal überhaupt in einer digitalen Spiegelreflexkamera führt der innovative Exmor CMOS-Sensor die Analog-Digital-Wandlung in unmittelbarer Nähe zu den einzelnen Sensorelementen durch. Der vor der A/D-Wandlung durchgeführten analogen Rauschunterdrückung folgt nach der Digitalisierung der Signale eine weitere Rauschunterdrückung, die auf dem Chip selbst vorgenommen wird. Dies führt zu digitalen Signalen, die außergewöhnlich immun gegenüber externem Rauschen und Störungen sind. Im Anschluss werden die digitalen Signale an den neu entwickelten BIONZ-Bildprozessor geleitet, wo sie noch im RAW-Format einer weiteren Stufe der Rauschunterdrückung unterzogen werden, bevor sie schließlich komprimiert und codiert werden.

Mit einer maximalen Empfindlichkeit von ISO 3200 (ISO 6400 im erweiterten Bereich) ermöglicht die α700 brillante Aufnahmen von Sport- und Action-Szenen sowie Innen- und Porträtaufnahmen bei jedem Licht.

Der beim α-System in das Gehäuse integrierte Bildstabilisator Super SteadyShot arbeitet mit allen α- und Konica Minolta-AF-Objektiven gleichermaßen gut. Der Verwacklungsschutz wurde um bis zu einen halben Lichtwert (EV) über die gesamte Brennweite verbessert, die Korrektur erstreckt sich nun von 2,5 bis vier Lichtwerten.

Ein blitzschneller Autofokus ist ein Must Have für jeden Profi-fotografen. Mit 11 AF-Punkten und 11 Linien bietet der neue, zentrale Doppelkreuz-Sensor eine deutliche Verbesserung der Autofokus-leistung bei zahlreichen Aufnahmebedingungen. Besonders bei Objektiven mit hohen Lichtstärken von F/2.8 oder besser kann bei offener Blende ein noch präziserer Autofokus erzielt werden. Ein Hilfslicht ermöglicht eine präzise und schnelle Fokussierung auch in dunklen Umgebungen oder bei der Aufnahme von Motiven mit geringem Kontrast.

Die α700 wird mit ihrer herausragenden Leistung bei unterschiedlichsten Aufnahmebedingungen den Anforderungen anspruchsvoller Fotografen gerecht. Das robuste Kameragehäuse aus einer Magnesiumlegierung wird von einem Chassis aus einer verstärkten Aluminiumlegierung ergänzt. Wetterresistente Silikonsiegel schützen die Kamera an den Tasten und den Steckplätzen für Speicherkarten vor Staub und Feuchtigkeit. Der professionelle Auftritt der Kamera wird abgerundet durch einen entschlossenen Spiegelschlag und einen leistungsstarken AF-Motor der Vibrationen und unnötige Geräusche während des Fokussierens auf ein Minimum reduziert.

Die leistungsfähige Verschlußeinheit hat in Tests eine Lebensdauer von ca. 100.000 Verschlusszyklen nachgewiesen. Die kürzeste Verschlusszeit beträgt 1/8000 Sekunden, so lassen sich auch Szenen mit schnellen Bewegungen einfrieren (1/250s bei Blitzsynchronisierung oder 1/200s mit aktiviertem Super SteadyShot).

Ein neuer, leistungsstarker Kleinstmotor und ein Anti-Vibrations-Mechanismus mit doppeltem Anschlag ermöglichen die Aufnahme von Serienbildern mit bis zu fünf Bildern pro Sekunde. Im RAW-Format lässt sich eine Bildfolge mit bis zu 19 Fotos und einer Frequenz von fünf Bildern pro Sekunde aufnehmen.

Vierzehn wählbare Bildstile ermöglichen es dem Fotografen, unterschiedlichste Stimmungen zu erzeugen. Andere Parameter wie Kontrast, Schärfe oder Zone-Matching können zur Feinabstimmung des gewählten Kreativeffekts zusätzlich verändert werden.

Der verbesserte D-Range Optimizer (DRO) optimiert Kontrast und Farben bei der Aufnahme schwieriger Motive und sorgt für ideal belichtete Fotos. Ein neuer Belichtungsreihen-Modus nimmt dieselbe Szene mit fünf verschiedenen DRO-Einstellungen auf und sorgt so für das bestmögliche Resultat.

Ein neues RAW-Komprimierungsverfahren erhöht die Speicherkapazität, ohne an Flexibilität einzubüßen, die RAW-Bilddateien für die spätere Bildverarbeitung bieten. Für hochwertige JPEG-Dateien steht der zusätzliche Modus Extra fein zur Verfügung. Ein neuer 16:9-Aufnahmemodus eignet sich außerdem ideal für die Aufnahme von Landschaften und anderen Panorama-Aufnahmen im Breitbild-Format, die man sich auf einem HD ready Fernseher genießen möchte.

Über den HDMI-Ausgang der α700 lässt sich die Kamera an jeden HD ready-Fernseher oder -Monitor anschließen. PhotoTV HD bietet eine deutliche Verbesserung gegenüber der Anzeige von Fotos auf herkömmlichen Fernsehern, welche für bewegte Videos optimiert sind. Das Feature ermöglicht außerdem das Durchblättern und Aufzoomen von Bildern, die Wiedergabe von HD-Diashows und weiteren Funktionen.

Die Wiedergabe von HD-Diashows kann bequem mit der im Lieferumfang enthaltenen Infrarot-Fernbedienung gesteuert werden, die gleichzeitig als Fernauslöser für Selbstporträts oder andere Aufnahmen dient, die ein Auslösen aus der Ferne erforderlich machen.

Das drei Zoll LC-Display der α700 liefert eine brillante Bildqualität für die Vorschau und Beurteilung von Aufnahmen. Die einzigartige Auflösung des Displays mit 921.000 Punkten erlaubt die zuverlässige Überprüfung jeder Aufnahme hinsichtlich Schärfe und Bildqualität. Eine spezielle, Anti-Reflex-Beschichtung sorgt für hohen Kontrast und eine gute Ablesbarkeit des Displays auch im Freien.

Mit der Thumbnail-Anzeige kann sich der Fotograf jeweils vier, neun oder 25 Bilder im Miniformat anzeigen lassen. Alternativ können die letzten fünf Bilder in einem Bildstreifen über der aktuell ausgewählten Aufnahme dargestellt werden – ideal, um Belichtungsreihen oder Serienbild-Aufnahmen zu überprüfen.

Verfügbar ab: November 2007

Unverbindliche Preisempfehlungen:
1. Kamera-Body DSLR-A700: 1399,00 €
2. Basis-Kit DSLR-A700K: 1499,00 € (inkl. 18-70 mm Objektiv)
3. Standard-Kit DSLR-A700P: 1899,00 € (inkl. 16-105 mm Objektiv)

Quelle: Sony