PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : kassetten, das waren zeiten....



Seiten : 1 [2] 3

rudream-fan
10.12.2007, 02:26
@ Maggi1203

Als ich meine Sammlung von Schallplatten digitalisiert habe, habe ich seinerzeit "Steinberg Clean" in der Version 3.0 von 2001 eingesetzt.

Primär ist das Programm zwar gedacht um das Kinstern, Rumpeln und Rauschen von Schallplatten auszufiltern, aber es ist so vielfältig konfigurierbar, dass man diese "Schatteneffekte" eigentlich damit wegbekommen sollte.

Man kann die Einstellungen ich Echtzeit testen, also quasi live mithören, bis man die passenden Einstellung gefunden hat.

Beim Konvertieren meiner Vinyl-Sammlung hat es jedenfalls genial funktioniert, die Ergebnisse waren echt top.

Gruss

rudream-fan

:666: :666:

Maggi1203
10.12.2007, 02:36
Hi rudream!
Schön wieder von dir zu hören!
Hört sich gut an, werde mal nach googeln.
Hab nämlich auch noch Einiges auf Vinyl, was sicher nie auf Silberlingen erscheinen wird.
Ist das dennn relativ simpel zu konfigurieren?
Bin jetzt nicht der Über-Perfektionist und habe nicht die Zeit dafür, an jeder LP stundenlang alle Knackse einzeln wegzueditieren.
Bringt das Proggie automatisch gute Ergebnisse?
Wie gesagt, das Ergebnis muss nicht perfekt sein!
Grüße aus Köln!

rudream-fan
10.12.2007, 02:47
Hi Maggi1203,

ganz ehrlich gesagt, ganz so einfach ist es nicht. Es ist ja schon ein paar Jahre her, aber ich kann mich erinnern dass ich mir damals ganz schön einen abgebrochen und rumprobiert habe, bis ich vernünftige Ergebnisse hatte.

Aber am Ende waren die Ergebnisse klasse. Ein Unterschied zwischen den damit erstellten CD´s und normalen Kauf-CD´s ist bei normalen Gehör nicht auszumachen.

Eine einfache "One-Click-Lösung" wird es da wohl nicht geben. Es war eine Schweinearbeit, aber ich bin froh dass ich es damals gemacht habe.

Vielleicht gibt es ja auch seitdem mittlerweile was einfacheres, wie gesagt ist schon ein paar Jährchen her. Ich hab mir damals extra dafür einen für die Zeit echt fetten 1.000-er Athlon zugelegt, moderne Rechner machen das wohl nebenbei auf dem 2. Kern knapp über Idle-Modus.

Gruss

rudream-fan

:666: :666:

Maggi1203
10.12.2007, 02:52
Ouch!
Na ja, es stehen ja viele kalte Winterabende vor uns.
Da hat man ja Zeit für so was. Und zwischendurch Newbies anzuleiten, wie man TPS-AU macht kriege ich bestimmt auch hin ;-)

xyladecor
10.12.2007, 02:55
geiler thread :-)

ich hab hier auch noch einiges an konzertmitschnitten auf tapes, die muss ich nun langsam echt in die digitale welt retten, meine favs waren auch immer die von maxell :-)

wenn ich da an diese mist cd-r und dvd-r denke, von denen ich regelmässig welche in die hand nehme, die sich ganz oder nur mehr teilweise nicht mehr auslesen lassen, da kann einem schon das heulen kommen, besonders wenns unwiederbringliche dinge sind.

sowas passiert einem halt bei den erwähnten guten alten tapes nicht, ausser vlt. die quali selbst nicht mehr so top, aber man kann damit wahrscheinlich auch noch zig jahre arbeiten, ich speichere meine analogen video und audiotapes deshalb nur mehr auf festplatte.

Maggi1203
10.12.2007, 03:00
Hi xyladecor,
hab ein paar ca. 6 jahre alte CD R's.
Bei einigen hatte ich Labels draufgeklebt, und die sind alle nicht mehr lesbar. Die ohne Beschriftung oder Labels tun's immer noch einwandfrei.
Mein ganz persönlicher Eindruck ist daher: Finger weg von Labels o. Ä.!!!

rudream-fan
10.12.2007, 03:26
wenn ich da an diese mist cd-r und dvd-r denke, von denen ich regelmässig welche in die hand nehme, die sich ganz oder nur mehr teilweise nicht mehr auslesen lassen, da kann einem schon das heulen kommen, besonders wenns unwiederbringliche dinge sind.

Oh Mann, da sagst du was . . .

ist echt jämmerlich wie es um die Haltbarkeit der "modernen" Medien bestellt ist.

Wenn ich da an meine Sammlung denke wird mir Angst und Bange. Da sind etwa 250 CD-R´s in DivX, XVid oder SVCD, da sind etwa 300 DVD-R mit Filmen, ca. 800 Musik-CD´s, ca. 300 GB an digitalen Fotos, wie soll ich das alles auf Platte sichern ? ? ? Und wann . . .

Mir wird jetzt plötzlich ganz schlecht, wenn ich an die Dimensionen denke, die in akuter Gefahr sind.

Zumal es ausser fetten HDD´s, die durch immer fettere ersetzt werden, ja keine dauerhafte Alternativen für Speicherungen im mehrfachen Terabyte-Bereich gibt.

An meine alten PC-Spiele will ich gar nicht erst denken, das sind auch noch etwa 500 CD´s, sprich 300 bis 400 GB

Oh je . . .

Gruss

rudream-fan

:666: :666:

-jfk93-
10.12.2007, 03:31
Hehe, das klingt ein wenig nach Datenjunkie. Die alten PC Spiele hebt man ja meist nur aus Nostalgie auf oder spielst Du die ab und zu noch?

Maggi1203
10.12.2007, 03:41
Ja, das ist wirklich ein riesiges Problem!
Man denkt, durch das Brennen auf CD hätte man etwas für lange Zeit gesichert, aber dem ist leider nicht so!!

rudream-fan
10.12.2007, 03:45
Hehe, das klingt ein wenig nach Datenjunkie. Die alten PC Spiele hebt man ja meist nur aus Nostalgie auf oder spielst Du die ab und zu noch?

Jäger und Sammler eben . . . was soll man machen wenn man sonst keine Hobbies hat.

:436:

Die älteren PC-Spiele packe ich immer noch gerne raus. Ich hab mir dafür sogar noch einen etwas älteren PC behalten, da die Dinger unter XP oder gar Vista gar nicht mehr laufen. Der PC ist ein P3 mit 1 GHz, 512 MB RAM, 120 GB und einer Voodoo 3 3000, das ganze mit Windows 98SE.

Bei Ebay würde ich keine 50,-- EUR dafür kriegen, aber wenn ich es mal in den Kopf kriege, dann spiele ich darauf die alten Klassiker wie z. B.

- Forsaken
- Grand Prix Legends
- Bleifuss 2
- Quake 1, 2 und 3
- Star Wars Episode 1 - Racer
- Abe´s Odissee
- Moto Racer

usw. . .

Das kannste auf neuer Hardware unter XP gar nicht mehr ans Laufen kriegen und macht Spass für tausend Mann. Die Grafik ist heute natürlich viel perfekter, aber der Spielwitz kommt heute doch oft zu kurz.

Na ja, ich glaub ich muss mal wieder ein paar Spindeln CD-R´s kaufen und die alten Schätzchen sichern, wäre echt zu schade drum.

Gruss

rudream-fan

:666: :666: