PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : win98 und festplattengröße...



prinzenrolle
04.04.2008, 19:00
ist für mich schon zu lange her.

will/soll für einen freund eine hd zur festplattensicherung in seinen computer dazuhängen (mittels xcopy /K/R/E/I/S/C/H befehl).
eigendlich würde er nur eine 20gb festplatte dazu benötigen aber das mindeste was zur zeit auf dem markt ist sind 80gb festplatten. ich müßte die festplatte in zwei partitionen teilen und in FAT32 formatieren... d.h. ich hätte 2 partitionen zu etwa je 40gb.
irgendwie hab ich so im kopf, dass win98 nicht mehr als 32gb verarbeiten kann oder irre ich mich da!?
es gebe natürlich auch noch die möglichkeit die hd in 3 partitionen zu teilen... aber ihr kennt bestimmt die beste lösung :-)!

danke im voraus
ergebendst,
prinzenrolle

ps: bitte keine diskussionen übers betriebsystem win98. es laufen da heikle uralt-programme inkl. dosprint drüber. es geht nur WIN98!

ps2: will die sicherung mit einem kleinen patchprogramm automatisieren.
nach dem "xcopy /K/R/E/I/S/C/H befehl" fragt er nach, ob er vorhandene daten überschreiben soll (ja/nein/alle).
kennt jemand einen zusätzlichen parameter mit dem ich mitteilen will "ALLE ÜBERSCHREIBEN" ?

c_h_r_i_s
04.04.2008, 19:07
jo müssten 32gb sein, mehr dürfte net gehen.

prinzenrolle
04.04.2008, 19:13
rein theoretische frage: hat FAT32... ich meine die 32 dahinter was zu tun mit den 32GB maximum???

ergebendst
pr

DocSnyd3r
04.04.2008, 19:22
Nein die 32 hat damit nix zu tun und FAT32 Platten können z.B. auch 1000 GB haben. Würde deinem Freund empfehlen sich einen aktuellen Rechner mit XP zuzulegen und Win98 in einer virtuellen Maschine laufen lassen, die es kostenlos gibt. Würde dazu Microsoft Virtual Machine 2007 nehmen. Man müsste natürlich noch klären auf was die Programme alles zugreifen müssen und ob das dann geht. Die Images kann man dann bequem sichern. Alternativ zur Sicherung mit xcopy sicher mit einer Acronis Boot CD die erste auf die 2. Platte denn Win98 im laufenden betrieb zu sichern ist keine gute Idee, da viele files erst garnicht geöffnet werden können.


PS
Will man mit Windows 98 auf neuerer Hardware arbeiten, kann es unter Umständen zu Problemen kommen. Windows 98 kann Festplatten über 128 GiB mit den Standardtreibern zwar ansteuern, aber ein Schreibzugriff auf eine Datei über dieser Grenze führt sehr wahrscheinlich zum Datenverlust. Die 128 GiB gelten dabei pro tatsächlich vorhandener Festplatte (physikalisches Laufwerk) und nicht pro partitioniertem logischem Laufwerk. Das gilt auch für extern angeschlossene USB- und FireWire-Festplatten

lapidis
04.04.2008, 19:23
Es gibt keine 32GB Beschränkung bei WIN98. Schon gar nicht bei FAT32. So habe ich meine 500GB Festplatte, die an meinem Vantage hängt auch komplett mit FAT32 formatiert.

Die Beschränkung (eventuell) liegt eher am BIOS und nicht beim Betriebssystem.

SoulFX
04.04.2008, 19:47
Mache einfach ne Komfortable Platte C:40gig D:20 E:20 kannst dannach in jeden Rechner hauen!

prinzenrolle
05.04.2008, 01:12
einstweilen: danke euch allen. habt mir geholfen, mich wieder in der guten alten zeit zurecht zu finden :-)

trotzdem, das mit dem parameter würde mich noch interessieren....

ergebendst,
pr

c_h_r_i_s
05.04.2008, 02:35
am einfachsten ist es zu probieren was geht...
schief gehen kann ja nix...
ist ja auch egal ob man 2 partitionen mit 40 gig hat oder 3 mit 26,...
die daten die gesichert werden müssen können nicht die welt sein, denn damals bei 98 waren hdd`s von 4-8 gb standard...