PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuer PC, win7 32 oder 64 bit?



dreamer7020s
20.01.2010, 20:32
Hallo zusammen, habe für einen bekannten folgenden Rechner gekauft:

- AMD Phenom ™ II X4 955 AM3 (4 x 3.2 GHz)
- 4096 MB DDR3 Speicher Double Channel 1333 MHz
- 1000 GB Festplatte SATA
- 20x DVD Double Layer Brenner
- 1024 MB ATI Radeon® HD4890 PCI-E
- MSI 770-C45 Mainboard

Nun will ich dann wenn er da ist, WIndows 7 drauf machen. Ich denke mal Professional, oder doch lieber Ultimate? Die Hauptfrage ist jedoch die alt-bekannte Bit Frage. Ich würde sagen, von der Hardware 64 Bit. Jedoch sollen auch Spiele drauf laufen, eventuell auch mal was nicht aktuelles. Was meint Ihr, lieber 64 Bit nehmen? Und Ultimate?

Vielen Lieben Dank schon einmal, an alle, die helfen wollen....

RaDiO.InSiDer
20.01.2010, 21:02
Also ich nutze schon seit 1 Jahr die 64bit Version und hatte noch keine Probleme, dass irgend was nicht lief.

Muss aber auch sagen bin kein Zocker. Dazu kann ich nichts sagen.

Wenn du aber den vollen Arbeitsspeicher nutzen willst, brauchst du die 64bit. Wenn dir aber die 3,25 GB reichen dann rate ich dir auf alle Fälle die 32bit. Da bist du auf der richtigen Seite.

LG

Borucu
20.01.2010, 21:08
Ich würde auch die 64bit Version nehemen.
Hab mit einigen geredet die das laufen haben und alle sind zufrieden damit.
Von der Edition würde ich Professional nehmen - hat das beste Preis/Leistungs verhältnis.

Choper
20.01.2010, 21:13
Also ich nutze auch schon ein paar Monate Win7 Ultimate 64bit ohne große Probs.
Einzig mit Lexware Office hatte ich Probleme die sich aber mit dem neuesten Update erledigt
haben. Es gibt auch Probleme mit manchen Treibern.
Wenn Dein Bekannte keine "exotischen" Geräte, und Programme benutzt kannst Du ihm ruhig
die 64bit Version spendieren. Bei Problemen kann er eventuell auf das virtuelle WindowsXP Modus zurück greifen.

RaDiO.InSiDer
20.01.2010, 21:16
ALso wenn du BitLocker und umschalten in eine andere Sprache benötigst, dann halt die ULTIMATE.

Ansonst reich die Prof.

http://windows.microsoft.com/de-de/windows7/products/compare

alf!
20.01.2010, 21:21
Jo, bei einer aktuellen PC-Konfiguration kann man ohne Bedenken die 64-Bit Version nehmen. Es gibt kaum noch Sorgen damit.

okosret
20.01.2010, 21:27
Ich nutze ULTIMATE 64 bit.

Ich habe windows virtual PC und windows XP mode installiert.

Mit ein klick habe isch also windows XP SP3.
:344:

lapidis
20.01.2010, 21:54
Kannst ja mal bei mir vorbeischauen und Win 7 Ultimate 64 Bit im Einsatz sehen. Übrigens auf einem System, dass deinen sehr ähnlich ist.

Borisi
20.01.2010, 22:00
Mach mal ruhig 32 Bit drauf

Ich finde das sich 64 Bit erst bei 6 GB Arbeitsspeicher lohnt, da 64 Bit etwas mehr Speicher als 32 Bit braucht und es sich dan bei 4 Gb nicht wirklich lohnt.

lapidis
20.01.2010, 22:06
Mach mal ruhig 32 Bit drauf

Ich finde das sich 64 Bit erst bei 6 GB Arbeitsspeicher lohnt, da 64 Bit etwas mehr Speicher als 32 Bit braucht und es sich dan bei 4 Gb nicht wirklich lohnt.

Dem kann ich nicht zustimmen. Mein eigenes System hat zwar 8GB RAM, doch werden hiervon im Regelfall nie mehr als 2GB genutzt. Selbst mit einen 64 Bit System sind 4GB RAM mehr als ausreichend, für 32 Bit sogar überdimensioniert.