PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Superflacher OLED-Fernseher: LG lässt Kunden weiter zappeln



Dani
20.07.2010, 14:32
Der koreanische Elektronikhersteller LG lässt immer noch offen, wann der neue OLED-Fernseher EL9500 auf den Markt kommen soll. Am Montagabend pries LG erneut die vermeintlichen Stärken des 15 Zöllers an (38 Zentimeter Diagonale), will den Termin für die Markteinführung und einen Preis aber erst zu einem späteren Zeitpunkt nennen.

http://www.satundkabel.de/images/stories/news/2010_Bilder/flat-tv_lg_oled-l9500.jpg

Bereits im Februar hatte der Konzern erste technische Details zu dem Apparat bekannt gegeben. Das Gerät steckt in einem extrem flachen Gehäuse von nur 4,2 Millimetern Tiefe.Der EL9500 kommt im Gegensatz zu LCD-Modellen ohne Hintergrundbeleuchtung aus. Stattdessen wird ein dünner Pixelfilm genutzt, der sein eigenes Licht erzeugt. An Bord soll die 120-Hertz-Technik für ruckelfreie Bewegungsdarstellungen sorgen. Die unsichtbaren Lautsprecher sollen dank "Clear Voice II"-Technologie einen raumfüllenden Klang garantieren.

Im Vergleich zu herkömmlichen LCD-Fernsehern reduziert der EL9500 laut Hersteller den Stromverbrauch: Während LCDs als farbige Filter wirken, emittieren OLEDs farbiges Licht. Der EL9500 ist LG zufolge komplett frei von Blei und Quecksilber.

http://www.satundkabel.de/images/stories/news/2010_Bilder/flat-tv_lg_oled-l95002.jpg

Das Display trägt die Norm "HD ready", unterstützt die kinogetreue 24p- und die DivX HD-/MP3-/JPEG-Wiedergabe. Ausgestattet ist der Fernseher unter anderem mit HDMI- und USB-Buchsen.

Der Organic Light Emitting Diode (OLED) wurde ursprünglich ein Marktpotenzial in Milliardenhöhe prognostiziert. Die Produkte bestehen aus Nanometer dicken Schichten organischer Halbeiter und organischer Farbstoffe. Je nach ihrer chemischen Struktur können sie Licht in allen sichtbaren Farben erzeugen. Die Materialien werden dabei zwischen zwei elektrischen Kontakten eingebettet. Fließt der Strom durch das Bauelement, geben die elektrischen Ladungsträger ihre Energie an die organischen Moleküle ab, die diese wiederum in Licht umwandeln.

Die Produktion der Panels ist allerdings sehr teuer. Japanische Verbraucher zogen nicht mit, bevorzugten auch weiter preiswertere LCD-Fernseher.

Qelle sat+kabel (http://www.satundkabel.de/index.php/nachrichtenueberblick/geraete/72629-superflacher-oled-fernseher-lg-laesst-kunden-weiter-zappeln)

black14988
20.07.2010, 15:33
Das Ding sieht scharf aus und OLED ist die Zukunft. Aber da müssen die Produktionsweisen halt nachziehen. Zu den Preisen sind die einfach zu teuer. Aber gerade bei der Produktion der Panels ist ja momentan viel Bewegung drin.