PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Panasonic führt iFrame-Format auch bei professionellen HD-Camcordern ein



Dani
19.01.2011, 16:03
Der japanische Elektronikhersteller Panasonic will in den kommenden Monaten neue professionelle Camcorder auf den Markt bringen, die Aufnahmen im sogenannten iFrame-Format unterstützen. Die Full-HD-Camcorder sollen so die Nachbearbeitung am Rechner erleichtern.

iFrame-Videos werden nur mit 960 x 540 Pixeln statt 1.920 x 1.080 Pixeln und 25 Vollbildern pro Sekunde aufgezeichnet. Grundlage sind Video- und Audio-Technologien wie H.264 und AAC. Durch die geringere Auflösung soll weniger Speicherplatz bei trotzdem guter Bildqualität verbraucht werden, teilte Panasonic am Mittwoch mit.

http://www.satundkabel.de/images/stories/news/2011_Bilder/geraete/camcorder_panasonic_tm900a.jpg

Die Bearbeitung ist unter anderem mit iMovie auf Mac-Rechnern möglich. Anwender können die Aufnahmen ohne Konvertierung im Originalformat vom Camcorder auf den Computer ziehen und bearbeiten. Die vergleichsweise kleinen Dateigrößen des iFrame-Formates begünstigten dabei einen schnellen Import der Videos. Filme könnten ohne Umschweife editiert und ins Internet oder auf ein portables Gerät geladen werden, hieß es.

Nähere Details zu den künftigen geräten nannte Panasonic noch nicht. Der Nachteil des bisherigen AVCHD-Formats sind riesige Dateien. Diese setzen bei der Bearbeitung ordentlich Rechenpower voraus, trotzdem lassen sich Wartezeiten beim Berechnen oder Kopieren häufig nicht vermeiden.

Qelle sat+kabel