PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neue MacBook Pros im März?



wokie
08.02.2011, 07:32
http://www.maclife.de/files/data/editors/2010_12/e85c85d6bb3bb1a64926104fc405b1 a1_1269337789.jpg
Das Best-Buy-Warensystem, eine der gesprächigsten Gerüchtequellen überhaupt, lässt wieder von sich hören : Ab dem 11. März soll ein neues MacBook-Pro-Modell für 1199 US-Dollar verfügbar sein, was dem derzeitigen Preis für das Modell mit 13-Zoll-Display entspricht.
Diese Dummy-SKUs werden vor der Einführung von neuen Produkten platziert und das aktuelle MacBook Pro nähert sich dem Ende seines Produktzyklus. Das Datum muss nicht zwangsläufig mit dem Zeitpunkt der Produktvorstellung identisch sein. Ein extra Apple-Event wird für das MacBook Pro nicht erwartet.
Die Probleme bei einem Chip, der zum Sandy-Bridge-Chipset gehört, lassen eine Verzögerung neuer Notebook-Modelle wahrscheinlich erscheinen. Apple könnte allerdings auch ein kleineres Update bei dem 13-Zoll-Modell vornehmen und die großen Modelle später aktualisieren.

kakadu
09.02.2011, 07:14
Die Probleme bei einem Chip, der zum Sandy-Bridge-Chipset gehört, lassen eine Verzögerung neuer Notebook-Modelle wahrscheinlich erscheinen. Apple könnte allerdings auch ein kleineres Update bei dem 13-Zoll-Modell vornehmen und die großen Modelle später aktualisieren.

ich wollte schon bei der letzten generation zuschlagen. habe aber nicht eingesehen beim 13" auf einen core2duo zu gehen. jetzt warte ich sehnsüchtig auf den release der neuen und wenn das 13" nun wieder nicht auf den aktuellen stand gebracht wird muss ich mir ernsthaft gedanken machen... denn über 1500euro für ein 15" ausgeben finde ich wahnsinn. auch wenn ich der größte apfel fan bin.

wokie
10.02.2011, 07:43
Ja die Preise sind schon gewaltig ,ich habe mir zwar nur einen iMac gekauft mit einigen Sonderwünsche :)

Da muss man leider in den Sauren ( Apple ) :9 beissen, wenn man von denen was kauft

kakadu
11.02.2011, 07:07
naja. wird schon werden ;)

13" mit aktueller prozessortechnik und ein weiterer apfel steht daheim

wokie
12.02.2011, 08:26
Kleines Update dazu :)

MacBook Air mit Sandy Bridge könnte im Juni erscheinen



http://www.maclife.de/files/data/editors/2010_42/40d9dd270de88fc0cb27afa681a85d 42_1287682322.jpg



Ohne Ballon, aber mit Sandy Bridge: MacBook Air mit Sandy Bridge könnte im Juni erscheinen

Alt ist das aktuelle MacBook Air noch nicht, aber das ist kein Grund, nicht in der Gerüchteküche mitzumischen: Ein Update wird für den Juni „erwartet”, berichtet CNET [1] . Dann soll die Sandy-Bridge-Architektur im Notebook zum Einsatz kommen.

CNET beruft sich auf eine Quelle, die mit Apples Plänen vertraut ist. Das Notebook würde sich dann auch dem Ende seines Produktzyklus nähern, auch wenn sich Apple daran in der Vergangenheit nicht unbedingt gehalten hatte. Sandy Bridge würde für die Air-Modelle Verbesserungen bei der Geschwindigkeit bringen.

Intel hatte Ende Januar einen Designfehler im Sandy-Bridge-Chipset gemeldet, der nicht den Prozessor selbst, sondern einen Support-Chip betraf. Auswirkungen wird der dadurch nötige Neustart der Produktion aber höchstens auf MacBook und MacBook Pro haben, für beide Produkte wird in nächster Zeit eine Aktualisierung erwartet.

38102
12.02.2011, 08:45
Ich wollte mir im März eins aus den Staaten mitbringen, aber das kann ich mal wieder abhaken. Wenn die MB´s im März vorgestellt werden, dauert´s bis frühstens Mai, bis die Teile lieferbar sind. Ein Update für das MB Air wird es frühstens Herbst geben.

wokie
13.02.2011, 08:07
Update:

http://www.maclife.de/files/data/editors/2010_10/thumb/200_150__e85c85d6bb3bb1a649261 04fc405b1a1_1268387679.jpg.jpg

Weniger als zwei Wochen: Intels Chip-Problem: Neues MacBook Pro soll sich nur wenig verspäten

Intels Chip-Problem: Neues MacBook Pro soll sich nur wenig verspäten

Keine Verspätung um mehrere Monate, sondern lediglich um weniger als zwei Wochen soll es beim MacBook Pro aufgrund von Intels Problemen mit einem Chip aus dem Sandy-Bridge-Chipset geben. Intel hatte angekündigt, dass die Produktion des betroffenen Chips erst im April wieder auf vollen Touren laufen werde.

Ein Designfehler im Chip soll dafür verantwortlich sein, dass sich die Leistung von vier der sechs unterstützten SATA-Ports im Laufe der Zeit verschlechtert. Wer also ohnehin nur zwei Ports verwendet, könnte auch Systeme mit dem betroffenen Chip ausliefern.

Dafür soll sich Apple laut der Quelle von AppleInsider entschieden haben, lediglich eine kleine Modifikation wurde durchgeführt, damit das Notebook nur die nicht betroffenen Ports nutzt. Laut iFixit nutzt Apple ohnehin nur zwei SATA-Anschlüsse, je einen für den DVD-Brenner und die Festplatte.

38102
13.02.2011, 08:25
Wer weiß, ob die neuen MBP´s überhaupt noch DVD Laufwerke haben???

kakadu
14.02.2011, 07:12
Wer weiß, ob die neuen MBP´s überhaupt noch DVD Laufwerke haben???

davon habe ich auch schon gehört! gerüchte besagen man will die form der mbp näher ans air bringen. und somit wäre ein body ohne laufwerk denkbar