PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Apple veröffentlicht iTunes 10.3.1, verschweigt Änderungen



wokie
08.06.2011, 20:13
http://www.maclife.de/files/data/editors/2011_22/thumb/200_150__f1f77da39aef21f39251f a9838303c3d_1307389926.jpg.jpg (http://www.maclife.de/files/data/editors/2011_22/f1f77da39aef21f39251fa9838303c 3d_1307389926.jpg)
Ohne ein Wort der Erklärung wird nach der am Montag verfügbar gewordenen Version 10.3 von iTunes bereits jetzt das erste Update mit einer Eins hinter einem weiteren Punkt gereicht. Manche Anwender hatten Probleme bei der Synchronisation von iOS-Geräten gemeldet. Handelt es sich nur um Bugfixes?
http://ads.falkemedia.de/www/delivery/lg.php?bannerid=15&campaignid=11&zoneid=11&source=mac&loc=1&referer=http%3A%2F%2Fwww.macli fe.de%2Fmac%2Fsoftware%2Fsonst iges%2Fapple-veroeffentlicht-itunes-1031-verschweigt-aenderungen&cb=362afa780d

Knappe 76 MB ist das Update groß, das leider auch nicht die Funktionen „Automatische Downloads“ und „Gekaufte Artikel“ für deutsche Musik-Kunden nachzurüsten scheint. Der wahrscheinlichste Grund, der derzeit bei MacRumors (http://www.macrumors.com/2011/06/08/apple-releases-itunes-10-3-1-potentially-fixing-ios-device-syncing-bug/) für die bislang seitens Apple komplett unkommentierte Aktualisierung gehandelt wird, ist die Fehlermeldung „unknown error (-50)“. In Apples Support-Forum (https://discussions.apple.com/thread/3103425) sind schon mehrere Berichte von Anwendern aufgelaufen, die ihre Mobilgeräte mit Version 10.3 von iTunes nicht mehr synchronisieren konnten.
Bereits gestern (http://www.maclife.de/mac/software/internet/automatische-downloads-bereits-jetzt-auf-iphone-ipad-und-ipod-touch-verfuegbar) konnten wir freudig berichten, dass Apps und iBooks wie versprochen über alle unter derselben Apple-ID eingerichteten Endgeräte hinweg geladen werden, beziehungsweise kostenlos nachgeladen werden können. Bedauerlich bleibt, dass dieselbe Funktionalität für Musik-Einkäufe bisher leider US-Kunden vorbehalten ist.
quelle:maclife