PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Drei weitere ARD-Sender ab 2014 in HD - nur über Satellit



Dani
10.06.2011, 21:29
Die ARD wird ab dem Jahr 2014 die Digitalkanäle EinsFestival, EinsPlus und EinsExtra auch hochauflösend über Satellit verbreitet werden. Das bestätigte der öffentlich-rechtliche Sender am Freitag auf Nachfrage der SAT+KABEL.

Noch keinen Termin gibt es für eine Ausstrahlung der hochauflösenden Ableger im digitalen Kabel. ardzdf_logo_fernseherBislang werden nur Das Erste HD und Arte HD in HD gesendet.

Ab 1. Mai 2012 kommen auch der Bayerischen Rundfunk (BR), der Westdeutsche Rundfunk (WDR), der Norddeutsche Rundfunk (NDR) und der Südwestrundfunk (SWR) dazu.

Das MDR-Fernsehen wird ebenfalls erst ab 2014 in HDTV verbreitet. Ein exakter Termin steht derzeit noch nicht fest.

Alle hochauflösenden Kanäle der ARD werden unverschlüsselt und ohne technische Restriktionen über alle Zugangswege ausgestrahlt - mit Ausnahme von DVB-T, dort fehlen die Frequenzkapazitäten.

Mit Ende der analogen Ausstrahlung am 30. April 2012 werden Transponder-Kapazitäten über Satellit frei. Bereits im Februar verlängerte die ARD eine Vereinbarung mit Betreiber SES Astra. Die langfristige Vereinbarung sieht die Belegung von insgesamt fünf Transpondern auf der in Deutschland beliebten Position Astra 19,2° Ost vor. Darauf sind fast alle Sat-Spiegel ausgerichtet.

http://www.satundkabel.de/images/stories/news/2011_Bilder/ardzdf_logo_fernseher.jpg

Phoenix-HD steht in den Startlöchern

Die neuen Kapazitäten werden in zwei Schritten genutzt. Zunächst sind ab Mai 2012 drei Transponder im Einsatz, diese werden ab Januar 2014 dann um zwei weitere Transponder erweitert - mit dann weiteren öffentlich-rechtlichen Programmen. Voraussichtlich kommt dann auch das ZDF mit Phoenix-HD zum Zug. Ab Frühjahr 2012 will das ZDF auch den Infokanal, ZDFkultur und ZDFneo hochauflösend verbreiten.

SES Astra beliefert aktuell rund 125 Millionen Haushalte mit TV- und Hörfunksignalen, 190 meist verschlüsselte HD-Kanäle sind aufgeschaltet. Neben 19,2° Ost ist in Deutschland auch die Position 28,2° Ost wegen kostenfrei und unverschlüsselt empfangbarer HD-Programme der britischen Sender beliebt.

Qelle sat+kabel