PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gerücht: OS X 10.7 Lion erscheint am Mittwoch



wokie
01.07.2011, 09:21
http://www.maclife.de/files/data/editors/2010_40/thumb/200_150__161fb6863c87e64c33bf4 6fdfac31933_1287613802.jpg.jpg (http://www.maclife.de/files/data/editors/2010_40/161fb6863c87e64c33bf46fdfac319 33_1287613802.jpg)
Wie Apple zur WWDC angekündigt hat, soll der Nachfolger von Mac OS X 10.6 noch im Juli exklusiv im App Store erscheinen. Dass die Veröffentlichung des Löwen näher rückt, lässt sich unter anderem an den aktuell geringen Vorräten der MacBooks ablesen. Am kommenden Mittwoch könnte es soweit sein.
Die begrenzten Vorräte (http://www.maclife.de/mac/rechner/mobil/macbook-air-lagerbestaende-werden-knapp) des weißen MacBook und des MacBook Air lassen auf eine Update in absehbarere Zeit schließen. Logisch, dass Apple die neuen Macs ab Werk mit dem neuen Betriebssystem ausstattet. Spätestens ab diesem Zeitpunkt sollte OS X 10.7 Lion auch für alle anderen Mac-Besitzer veröffentlicht werden.
Laut Cult of Mac (http://www.cultofmac.com/report-os-x-10-7-lion-will-launch-on-mac-app-store-next-wednesday-at-900am-pt/102994?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+cultofmac %2FbFow+%28Cult+of+Mac%29) könnte dies am kommenden Mittwoch 9:00 Pacific Standard Time, also 18:00 hier in Deutschland, der Fall sein. Dabei wird die ausschließliche App-Store-Verfügbarkeit als Vorteil für Apple gewertet. Denn Cupertino muss weder DVDs pressen, noch Millionen von in Kartons verpackte Silberscheiben an die Apple Stores und Partner schicken. Denn Apple kann sich somit Zeit lassen, bis Lion mit einem Klick im App Store freigeschalten wird.
Ist mein Mac mit OS X 10.7 Lion kompatibel? Die denkwürdigen, ersten MacBooks in ihren weißen oder schwarzen Kunststoff-Gehäusen werden trotz ihrer Intel-Her(t)zen nicht mehr mit Apples für diesen Sommer angekündigten neuen Betriebssystem Mac OS X 10.7 laufen. Auch die frühen MacBook Pros, iMacs und Mac minis stehen bislang auf der Abschuss-Liste.Macnn deutet den Ausschluss der Core-Duo-Geräte sowie sogar der ersten iMacs mit Core 2 Duo als Indiz, dass Apple den Löwen-Code sehr stark auf 64-Bit abstimmt. Da es sich nach wie vor lediglich um Entwickler-Versionen handelt, die derzeit von Apple gereicht werden, könnte sich die offizielle Kompatibilität bis zur Veröffentlichung der finalen Fassung noch ändern. Doch selbst für Mac OS X 10.6, den bislang aktuellen Schneeleoparden wird Apple seine softwareseitige Unterstützung nicht schlagartig aufgeben.


quelle:maclife

wokie
02.07.2011, 07:36
Update:
http://www.maclife.de/files/data/editors/2011_22/1b355fabab3c5850ccdcee15e0ef4f 57_1307391456.jpg

OS X Lion: Apple verteilt Golden Master, bereitet Veröffentlichung vor
Build 11A511: Entwicklung auf der Zielgeraden: OS X Lion: Apple verteilt Golden Master, bereitet Veröffentlichung vor

Laut 9to5mac.com hat Apple seinen registrierten (und zahlenden) Entwicklern das „Golden Master“ des neuen Betriebssystems OS X Lion zugänglich gemacht. Auf der WWDC 2011 wurde die Veröffentlichung für den Juli angekündigt, mit dem heutigen Erreichen des „GM“-Status dürfte der Verkaufsstart nunmehr nur noch Tage statt Wochen in der Zukunft liegen.

Mit „Golden Master“ wird eine Software-Version bezeichnet, die seitens des Entwicklers zur Massenproduktion freigegeben wurde. Apple erachtet OS X Lion mit der Buildnummer 11A511 somit offensichtlich als fertiggestellt. Die Veröffentlichung könnte, wie bereits spekuliert, bereits in der kommenden Woche erfolgen, denn zum Vertrieb über den Mac App Store müssen keinerlei Datenträger gefertigt werden. Zeitgleich mit OS X Lion hat Apple die Lion-Server-Version als „GM“ zum Download bereitgestellt, darüber hinaus wurde die iCloud-Vorabversion für Lion auf „Beta 3“ aktualisiert und eine weitere Vorschau auf Xcode 4.1 zugänglich gemacht.

asnews
02.07.2011, 07:59
Dann bekommen wir am Sammstag einen Hakintosh.