PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dreambox: Devolo DLAN vs. WLAN Netgear WNCE2001



Fred Bogus Trumper
07.07.2012, 00:54
Aus baulichen Gründen wäre es bei mir zu Hause extrem schwierig eine LAN-Verbindung in den 1. Stock zu ziehen. WLAN 54Mbit bzw. 300 Mbit als Bridge klappte auch nicht so recht. Deshalb hatte ich bisher das EG und den 1. Stock per DLAN verbunden (Devolo AV-Plus 200Mbit). Am Devolo hing dann ein WRT54GL, der den 1. Stock mit WLAN versorgte - und die DM7020si hing per LAN dran.

Streaming von der DM7020si auf die DM800SE im EG klappte soweit. Nun habe ich die DM7020si durch eine 2. DM800SE getauscht. SD Streaming ok, HD-Streaming unmöglich.

Hab' dann ein wenig experimentiert:
Im EG habe ich als Gateway einen TP-Link TL-WR1043ND (300Mbit).
Der Linksys WRT54GL mit dd-wrt im 1. Stock ist als Router und WLAN-Access Point konfiguriert (kein WAN/Gateway!). Am Linksys hängt nun ein Netgear WNCE2001 (http://www.netgear.de/products/home/hometheater/networking-for-home-theater-and-gaming/WNCE2001.aspx#)und die DM800se am LAN.

DM800SE EG <-> LAN <-> TPLINK <-> WLAN <-> Netgear WNCE2001 <-> LAN <->WRT54GL 1.Stock/LAN <-> LAN <-> DM800SE

HD-Streaming ist nun uneingeschränkt möglich. Sogar die WLAN Verbindung im 1. Stock ist nun schneller über DLAN. TP-Link und Linksys haben die gleiche SSID und WPA2 key. Nur der Kanal ist unterschiedlich (2 u. 10). So kann ich im mit dem Lapi herumgehen. Der verbindet sich per WLAN automatisch mit dem AP, der das besssere Signal liefert, ohne das ich es merke oder mich manuell verbinden muss (war auch so mit DLAN eingerichtet)


Hab' mit dann noch einen 2. Netgear WNCE2001 besorgt und an die DM800eSE im EG gehängt. Sogar dann läuft noch das HD-Streaming von Box zu Box:

DM800SE <-> LAN <-> Netgear WNCE2001 <-> WLAN <-> TP-LINK <-> WLAN <-> Netgear WNCE2001 <-> LAN<-> WRT54GL <-> LAN <-> 2. DM800SE

Muss ehrlich sagen, das ich von Netgear nicht viel halte, aber dieser Wireless Adapter ist wirklich sein Geld wert (EUR 29.90 vor Ort)! Dachte immer DLAN wäre besser, weil stabiler - aber wurde in dem Fall eines besseren belehrt.

Kann den Netgear nur empfehlen, vor allem weil man keine Treiber dafür braucht. Die Einrichtung ist Kinderleicht: einfach LAN und WLAN am PC trennen, den Netgear dranhängen und Browser öffenen: sollte nicht gleich das Web-IF des Netgear starten einfach folgendes in den Browser eingeben: http://127.0.0.1/netgear

Wenn einmal eingerichtet, gibt man die DHCP-IP in den Browser ein, dann kann man per Web-IF eine fixe IP zuteilen, die Verbindungsdaten ansehen und sogar ein Firmware upgrade machen.

Das ganze hängt natürlich von den Umgebungs Variablen ab ob DLAN oder WLAN besser läuft. Bei mir hat WLAN mit dem Netgear gewonnen ...

Choper
07.07.2012, 08:41
Bei mir funktioniert HD Streaming per DLAN störungsfrei erst seit ich 500Mbit Devolo Adapter eingesetzt habe.
Mit 200Mbit wollte es auch nicht so recht laufen. Genauso mit WLAN (300Mb über FritzBox7270) hatte ich immer wieder
kurze Hänger beim streamen zum PC. Ich vermute aber, dass das an der FritzBox liegt. Mit den Devolo AV-Plus 500Mbit Adapter
hab ich konstant 100 bis 150Mbit zwischen den beiden Adapter. Schade nur, dass meine DM8000 nur 100Mb LAN hat.

silverello
07.07.2012, 09:10
Danke, sehr interessant.

Fred Bogus Trumper
07.07.2012, 11:43
500MBit DLAN hatte ich mir auch überlegt. Aber zum einen wird/wurde berichtet, dass die nicht viel schneller als die 200Mbit Variante seien, zum anderen sind die noch recht teuer. Im schlimsten Fall brauche ich 3 Stück davon - mit WLAN jedoch nur zwei Adapter - zudem ist das ganze Steckdosen unabhängig.

Funktioniert auf jeden Fall besser, einfacher und stressfreier als jede USB-WLAN Stick Variante, die ich mit der Dreambox getestet habe.

Mal sehen wie sich Netgear langfristig macht ...

Fred Bogus Trumper
08.07.2012, 02:09
kleiner Nachtrag:

hatte mich heute ein wenig gespielt um die perfekte Position für den Netgear zu finden. Der Ort mit der besten Verbindung zum WLAN-Router ist hinter einer Tür - perfekt! Den Adapter fixiert und ich habe konstant 130Mbit TX und RX vom Adapter im 1. Stock zum Router im EG - mehr geht nicht.

Jetzt kann ich sogar mit der DM7020si ORF (hohe Bitrate) auf den Linux Server im Keller aufnehmen und gleichzeitig die Aufnahme abspielen. Das ganze läuft ohne Ruckler. Mit DLAN konnte ich nicht mal eine ORF-Aufnahme auf die DM7020si streamen - die Transferrate betrug im besten Fall 28 Mbit/s mit udp, über WLAN streame ich mit tcp ...

FTP Transferrate von der DM800se im OG über WLAN beträt ca. 7 Mbit/s ist zwar nicht top aber gut - über LAN schaffe ich gut 12 Mbit/s

je länger ich das Teil habe, desto mehr bin ich begeistert

Manycam
06.08.2012, 20:44
Ich kann da Fred nur recht geben. Ich habe vor 3 Monaten den WLAN Netgear bei einer Freundin verlegt weil kein Kabel gezogen werden konnte von einer Fritz7390 zur neuen DM500HD-Kabel. Die Fritz hat das Teil sofort problemlos erkannt, und die Dream hängt per kurzem Netzwerkkabel nun im Netz. Der Netgear ist Luftlinie ca 6 Meter von der Fritz entfernt, steckt aber aus weiblich optischen Gründen hinter einer Vitrinenglasscheibe der WZ-Anbauwand versteckt ganz hinten. Streaming funzt einwandfrei, und das WLAN strahlt im Wohnzimmer nun auch stärker. Echt ein sehr guter Kauf.

Ein Boardsponsor hat mir vorerst davon abgeraten. ;-) Tja Tobi ... das Teil ist trotz deiner bisherigen Erfahrungen mit anderen ähnlichen Geräten echt gut ! Solltest du in dein Sortiment aufnehmen.

Mich würd mal interessieren wie gut das noch ist, wenn man einen Switch drannhängt. Ich nutze diesen hier daheim. (http://www.amazon.de/gp/product/B001HLT84K/ref=oh_details_o05_s00_i00)

Fred, kannst du das testen ? Oder mal was zur praxistauglichkeit sagen, wenn ich nun einen Router im Flur stehen habe, einen Netgear dann im WZ und daran eine Dream und Lappy über einen Switch anschliesse ? Ich gebe zu, ich komm bei deinem ersten Post ein wenig durcheinander. So viele Abkürzungen ! :-) Daher blicke ich gerade nicht, ob du das schon getestet hast in ähnlicher Art.

Fred Bogus Trumper
06.08.2012, 23:52
stimmt, war etwas konfus :D

da wollte ich verdeutlichen, dass auch streaming über WLAN zwischen zwei Boxen klappte, die beide an einem Netgear hingen, mit 200Mbit dLAN war das bei meinen Umgebungsvariablen nicht möglich

Den Zyxel habe ich auch, aber mit 8 Port nur hängt kein Netgear dran.

Der AP im 1. Stock an dem der Netgear hängt, ist quasi auch ein Switch (100Mbit), 2x SD Streaming über den Netgear auf die Dreambox und den Lappi (beide per Lan am AP/Switch) klappte einwandfrei. Am Gbit Switch müsste mehr über den Netgear gleichzeitig möglich sein.

Hatte mal testweise eine HD-Aufnahme eines Senders mit hoher Bitrate über den Netgear auf den Server mit Gbit LAN gemacht und die Aufnahme zeitversetzt gleichzeitig über den Netgear angesehen. Ein oder zwei kurze Aussetzer bzw. Artefakte in eineinhalb Stunden.

Was aber mit mehreren Geräten möglich ist die gleichzeitig die Netgearverbindung nutzen, müsste ich mal testen - ausgereizt habe ich das noch nicht

Ich kann nur sagen: ich hatte mal drei dLAN-Adapter (2 an je einer Dreambox die zum Teil auch an einem Switch hingen und der Dritte am Router/Gateway) und habe die durch 2 Netgear ersetzt: um einiges günstiger und haben zumindest bei meinen Umgebungsvariablen eine deutlich bessere Performance am 300Mbit Router als dLAN am Gbit Switch, will heißen mind. doppelte Leistung eher sogar mehr. Aber bei anderen könnte das umgekehrt sein

Aber das hängt auch vom Stromnetz, Entfernung bzw. WLAN-Router und der Entfernung/Verbindung ab. Bei mir ist die relativ kurz und stabil.

Manycam
07.08.2012, 00:13
Das heisst, wenn ich es verstanden habe, das schlechteste Bauteil war der 100 mbit beim HD-Streaming, und das funzte aktzeptabel ? Sehr erbaulich, wenn das so ist. Dann kann ein schnellerer Switch lokal bei den angeschlossenen Geräten nicht verkehrt sein. Das Streamen von HD-Inhalt ist immer so eine Sache hab ich gemerkt.

Fred Bogus Trumper
07.08.2012, 01:17
jo, das WLAN-Bauteil in meinem Lappi ist nicht das beste, da ruckelt HD-Streaming gerne mal wenn zu weit vom Router weg. Mit dem Netgear am Gbit LAN des Lapis an gleicher Stelle (Terasse) kommt Freude auf ...

wobei der Flashenhals eher die 100 Mbit LAN des Netgear sind, fällt mir gerade ein. Da wird ein Gbit Switch nicht viel nutzen ;)

Manycam
07.08.2012, 14:27
Soweit ich weiss regelt der Switch intelligent den Verkehr der angeschlossenen Geräte untereinander ? So hab ich zumindest meine dabei gerne abstürzende Fritz entlastet, weil ich am Switch meinen PC und den NAS angeschlossen habe, und dann massig Daten verschaufelt habe.