PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erste Eindrücke von der VU+ Ultimo 4k



Seiten : [1] 2 3

lapidis
17.12.2016, 22:42
Seit drei Tagen habe ich nun meine Ultimo 4k. Hier erst mal kurz zur Ausstattung:

1 x DVB-C FBC Tuner - Unitymedia Kabelanschluss im Ausbaugebiet
1 x DVB-S2 FBC Twin Tuner - beide Tuner belegt und anschlossen an eine Toroidal Antenne mit acht Satpositionen
1 c DVB-S2 Twin Tuner - ein Tuner angeschlossen an einen Stab-Rotor
3 TB Toshiba Festplatte
VTi 11.0.0 Image (Softwarestand 15.12.2016)

Dies ist nun die fünfte VU+ Box, die ich gekauft habe. Angefangen habe ich mit einer VU+ Ultimo, dann kam eine VU+ Solo2, danach eine VU+ Duo2, gefolgt von einer VU+ Solo 4k. Nun also eine VU+ Ultimo 4k. Das ganze läuft über einen Denon AVR-X6200W AV-Receiver. Dieser Receiver ist 4k geeignet. Als TV hält ein LG OLED65C6V her.
Ich betreibe die VU+ im 2160p Modus.

Bisher konnte die Box meinen Erwartungen leider nicht gerecht werden. Das Booten dauert ca. 45 Sekunden, GUI Neustart ca.10 Sekunden. Also die gleichen Daten, die auch die Solo 4k bietet. Das Netzteil ist extern. Trotzdem wird die Box für mein Gefühl sehr warm. Müsste ich mal nachmessen.
Ich habe es bisher auch schon mehrmals geschafft die Box abzuschießen. Es gab Probleme mit der ZDF-Mediathek und der Wiedergabe von Aufnahmen.
Natürlich können solche Probleme auch am Image und nicht der Box liegen. Andere Images habe ich aber bisher noch nicht ausprobiert.

Ansonsten funktionieren auch alle Plugins, die ich bisher installiert hatte. Ich habe der Einfachheit halber die Wiederherstellung über die Sicherung der Solo 4k gemacht.
Als EMU ist OSCam 1.20 - 11277 installiert. Es läuft eine HD+ und eine ORF Karte ohne Probleme. Die Sky Karte läuft ebenfalls ohne Probleme im CI+ Modul von Sky und auch im Alphacrypt Light 2.2 mit One4All Software.

Das Display lässt sich nur schlecht von der Seite ablesen. Man muss eigentlich gerade vor der Box sitzen.

Ich bin nun nicht der Tester. Schreibt doch bitte hier, über welche Funktion ihr näheres wissen wollt.

Choper
17.12.2016, 23:19
Die beste Erfahrung habe ich mit meiner Vu+Solo 4k mit dem openATV Image gemacht. Mit dem VTi Image gab es zu oft Probleme.
Vielleicht wäre es bei der Ultimo auch ein Versuch wert sie mit dem openATV Image zu testen.

Trial
17.12.2016, 23:45
Hi,
das mit dem Display stimmt teilweise. Der Kontrast nimmt von der Seite ab aber es ist für mich deutlich besser als das der Solo 4K. Es hat die vierfache Auflösung ist also schon ein eher nettes Teil. VTi scheint ziemlich stabil zu sein kommt meiner Meinung nach aber nicht ganz an die OE_A-Images ran. FCC ist natürlich klasse wenn man es wie ich benutzen kann.

ciao

lapidis
18.12.2016, 00:17
Außer dem Original Image und dem VTi Image gibt es wohl derzeit nichts anderes. Von openATV gibt es jedenfalls nichts.

~~webboss~~
19.12.2016, 18:51
Open ATV Image wird Januar 2017 kommen.......

Trial
19.12.2016, 19:37
Hi,
es gibt auch Andere aber noch nicht public. Leider geht in den OE-A.-Images kein FCC.

ciao

rausmade
03.01.2018, 12:26
Wie ist denn hier der aktuelle Stand bzw. gibt es noch weitere Erfahrungswerte? Die Diskussion ist ja nun schon knapp über 1 Jahr alt und evtl. haben nun ein paar mehr Leute die Box bzw. es gibt aufgrund neuer Images (bzw. Updates) andere Erfahrungen.

Trial
03.01.2018, 13:17
Hi,
wegen Stabilität und logischem Aufbau bin ich bei meiner Ultimo 4K wieder auf OpenViX gegangen auch wenn ich damit auf FCC, dem Alexa-Skill sowie einige andere Kleinigkeiten verzichten muss. Alle Features gehen nur mit dem Original-Image, VTi oder BlackHole.

ciao

Borisi
03.01.2018, 13:20
Ich hoffe das kann dir bei deiner Entscheidung helfen https://www.vuplus-support.org/wbb4/index.php?thread/115434-vu-ultimo-4k-rebootet-während-dem-tv-schauen/&pageNo=1

rausmade
03.01.2018, 15:34
Nicht ganz leicht die Kaufentscheidung. Wobei die Probleme bei der VU+ Ultimo 4k ja nun schon recht lange bestehen und nicht wirklich eine 100% Lösung vorhanden ist.