HD-Offensive im April: 22 neue Sender für Satellit und Kabel

Nachdem zuletzt vor allem die Deutsche Telekom mit Entertain eine HD-Einspeisewelle nach der anderen gestartet hat, sind im April nun wieder einmal der Satellit (Astra 19,2 Grad Ost) und Kabel Deutschland dran. Insgesamt 22 hochauflösende Sender sorgen noch einmal für einen gehörigen HD-Schub.

Das hochauflösende Senderangebot in Deutschland dürfte im April ein selten gekanntes Wachstum erleben. Sowohl über Astra 19,2 Grad Ost als auch über Kabel Deutschland dürfen sich die Zuschauer über zahlreiche neue HD-Sender freuen. Dabei wird das Kabel diesmal sogar die Nase vorn haben.

Sky und HD Plus erweitern HD-Portfolio
Über Satellit tut sich jedoch ebenfalls einiges. Nachdem bereits im Dezember 2013 ein Schub von sieben HD-Sendern über Astra gestartet war und seither mit Disney Channel HD, MTV Germany HD und ProSieben Fun HD noch drei weitere Kanäle hinzugekommen sind, starten im April nun nochmals sieben hochauflösende Kanäle über die Satellitenplattform Astra 19,2 Grad Ost. Anders als im Dezember handelt es sich bei den sieben neuen Sendern allerdings nicht um frei empfangbare Kanäle. Drei Sender kommen mit Spiegel Geschichte HD, TNT Glitz HD und Disney Junior HD zum Pay-TV-Angebot von Sky Deutschland hinzu. Den Anfang machen Spiegel Geschichte HD und TNT Glitz HD. Beide starten bereits am 1. April auf Astra-Transponder 23 mit den Empfangsparametern 11 553 MHZ horizontal (DVB-S2, Symbolrate SR 22 000, Fehlerkorrektur FEC 3/4). Ebenfalls auf diesem Transponder soll auch Disney Junior HD aufgeschaltet werden. Der Kindersender kommt jedoch erst zwei Wochen später am 15. April, aber damit pünktlich zu Ostern. Alle drei Sender sind dabei zunächst den Satellitenkunden von Sky vorbehalten.

Weiter geht es dann bereits am 16. April mit den Kanälen n-tv HD, ProSieben Maxx HD, RTL Nitro HD und TLC HD. Alle vier Programme bereichern die Satellitenplattform HD Plus, die ihr Portfolio an hochauflösenden Sendern damit auf 20 erweitert. Aufmerksame Satellitenzuschauer wissen dabei bereits, dass ProSieben Maxx HD seit längerem über Astra aufgeschaltet ist. Bislang dient der Kanal jedoch auf 11 464 MHz horizontal (DVB-S2, Symbolrate SR 22 000, Fehlerkorrektur FEC 2/3) nur als Zulieferer für verschiedene Kabelnetze. RTL Nitro HD und n-tv HD dürften hingegen auf dem Transponder Nummer 57 starten, auf dem sich derzeit bereits RTL HD, RTL2 HD und Vox HD befinden. Die Empfangsparameter lauten 10 832 MHz horizontal (DVB-S2, Symbolrate SR 22 000, Fehlerkorrektur FEC 2/3). Noch etwas kniffliger gestaltet sich momentan eine Vorhersage für den Sendeplatz von TLC HD. Sehr wahrscheinlich ist jedoch, dass dieser Sender auf den neu in Betrieb genommenen Astra-Transponder 33 aufgeschaltet wird, der die Frequenz 10 964 MHz horizontal besitzt.

Kabel Deutschland eweitert hochauflösendes Free-TV-Angebot
Neben den Satellitenzuschauern dürfen sich zahlreiche Kunden von Kabel Deutschland freuen, bereits am 3. April startet der Netzbetreiber die wohl größte HD-Aufschaltung der vergangenen Jahre in seinen Netzen. Insgesamt 15 Sender werden dabei in den ausgebauten Netzen neu hinzukommen. Mit 3Sat HD, BR HD, HR HD, KiKa HD, MDR HD, NDR HD, Phoenix HD, RBB HD, SWR HD, WDR HD und ZDFneo HD sind darunter elf frei empfangbare öffentlich-rechtliche Kanäle. Die Zahl der unverschlüsselten HD-Sender im Netz des Kabelanbieters wächst damit mit einem Schlag von fünf auf 16. Hinzu kommen noch die vier Privatsender Disney Channel HD, Nat Geo People HD, N24 HD und Sport 1 US HD, die in verschiedenen Zusatzpaketen verschlüsselt empfangbar sein werden.

Quelle: DF