Dreambox, HD TV, Television und Receiver-Technik Support Community Forum

Axas Axas
sn-multimedia.de-lnb Satking


Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Administrator Avatar von xyladecor


    Registriert seit
    28.12.2003
    Ort
    Land of Hope and Dreams
    Beiträge
    14.849
    Danke sagen
    1.453
    1.534 x Danke erhalten

    Standard 10 bzw. 12 TB Festplatte in externes Gehäuse



    Hallo Leute,

    mittlerweile gibts ja bereits 10 und 12 TB große Festplatten.

    Meine Frage, wenn ich eine solche interne Platte in ein USB Gehäuse für den externen Gebrauch geben möchte, muss ich da auf was bestimmtes achten, also ein spezielles Gehäuse nehmen, oder werden diese großen Platten generell ohnehin von jedem USB 3.0 Gehäuse richtig erkannt?

    Im speziellen geht es mir in der Auswahl um einer dieser beiden Festplatten

    WD Red WD100EFAX 10TB interne Festplatte (8,9cm (3,5Zoll), SATA 6Gb/s, 256MB Cache 5400Rpm)

    Seagate Barracuda Pro ST12000DM0007 12 TB Interne Festplatte (8,9 cm (3,5 Zoll), 256 MB Cache, SATA 6Gb/s, 7200 rpm)

    Denn z.B. bei diesem Hersteller werden die externen Gehäuse pro Größe angegeben, jeweils mit eigener Artikelnummer

    FANTEC DB-ALU3-6G (10 TB)
    3.5 Zoll SATA 6G externe Festplattengehäuse mit USB 3.0


    Wenn das so stimmt, was mir sehr komisch vorkommt, dürfte die 12 TV Platte z.b. in keinem ihrer Gehäuse laufen.

  2. bei dreambox.info
- - - DBox - Receiver - TV - Weblinks - - Dreambox download-center - - Dreambox Firmware


axas.tvicecrypt.com


 
  • #2
    Administrator Avatar von lapidis



    Registriert seit
    03.03.2004
    Ort
    Milchstraße
    Beiträge
    11.266
    Danke sagen
    40
    507 x Danke erhalten

    Standard AW: 10 bzw. 12 TB Festplatte in externes Gehäuse



    Das dürfte keinen Unterschied machen. Da passt auch eine 12 TB Festplatte rein. Wenn du dir z.B. die FANTEC Seite anschaust, dann beginnt die Auflistung mit dem Gehäuse OHNE HDD und dann die anderen jeweils mit HDD. Das Gehäuse sollte aber immer das gleiche sein. Ich sehe da auch technisch keine Probleme. Laufen tun die Festplatten allemal, vielleicht allerdings nicht ganz mit Highspeed.
    Gruß Lapidis

    Toroidal T90: Thor/Intelsat 0,8° West, Sirius 4,8° Ost, Eurobird 9A 9,0° Ost, Hotbird 13,0° Ost, Eurobird 16A 16,0° Ost, Astra 1 19,2° Ost, Astra 3 23,5° Ost, Astra 2 28,2° Ost
    EMP Centauri Profi-Line 17/16 & 17/8 Multischalter, 8 x Spaun SUR-211F uncommiteted Switch, 5 x Chess Edition III 0,1 dB, 3 x Inverto Black Ultra 0,2 db Quattro LNB

    Stab Rotor mit 0,90 m Grundig Antenne - 61° West bis 68,5° Ost

    Dreambox 8000 PVR - 2 TB Hitachi Festplatte, 3x DVB-S2 Tuner, 1 x DVB C Tuner, Sony Optiarc Slotin DVD Brenner, DMM Lüfter, farbiges Grautec Display, 2 GB CF-Karte, 4 in 1 FB.
    Dreambox 7080 HD - 1 TB Festplatte, 2x DVB-S2 Tuner, 2 x DVB C/T Tuner, farbiges Grautec Display.
    VU+ Ultimo 4k - 3 TB Toshiba Festplatte, 1x DVB-S2 FBC Twin-Tuner , 1x DVB-S2 Twin-Tuner, 1x DVB-C/T FBC Tuner.
    VU+ Solo 4k - 2 TB Toshiba Festplatte, 1x DVB-S2 FBC Twin-Tuner , 1x DVB-S2 Twin-Tuner, 1x DVB-C/T USB Tuner.
    VU+ Duo² - 2 TB Toshiba Festplatte, 1x DVB-S2 Twin-Tuner, 1 x DVB C Tuner.
    VU+ Ultimo - 250 GB Samsung Festplatte, 1x DVB-S2 Twin-Tuner, 1 x DVB C Tuner.


  • der folgende Benutzer sagt DANKE an lapidis für diesen Beitrag:

    xyladecor (27.10.2017)

  • #3
    Super-Moderator Avatar von Choper


    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    7.245
    Danke sagen
    709
    1.425 x Danke erhalten

    Standard AW: 10 bzw. 12 TB Festplatte in externes Gehäuse



    Der Sata Controller des Gehäuses muss schon diese HDD Speichergrößen von 10 oder 12 TB unterstützen. Man kann da nicht einfach ein beliebiges USB HDD Gehäuse nehmen.
    Ehrlich gesagt würde ich bei der heutigen miserablen Qualität der Festplatten keine so großen HDD's kaufen. Die Teile sind einfach zu anfällig, und fallen zu häufig aus. Dann lieber eine NAS
    mit kleineren HDD's (am besten im RAID 1 Verbund) die man bei Bedarf schnell wechseln kann. Damit sind die Daten sicher untergebracht, und sollte es doch mal was schief gehen hat man
    vielleicht "nur" 4 oder 6 GB verloren, und nicht gleich 10 oder 12.

    Gruß, Choper

  • #4
    Administrator Avatar von xyladecor


    Registriert seit
    28.12.2003
    Ort
    Land of Hope and Dreams
    Beiträge
    14.849
    Danke sagen
    1.453
    1.534 x Danke erhalten

    Standard AW: 10 bzw. 12 TB Festplatte in externes Gehäuse



    Danke euch. Der Einsatzbereich wäre reine Archivierung, sprich da kommen nur Videofiles drauf und die werden ab und an abgerufen, die Platte läuft aber ansonsten kaum sondern liegt als Archivlaufwerk im Kasten, trotzdem unbrauchbar? Für den Dauerbetrieb ist es wohl was anderes, wenngleich die ja oft extra für NAS angegeben werden, bei NAS ist doch die Belastung überhaupt viel höher, da das Teil ja ständig läuft, oder?

    Wie gesagt es wäre gedacht für jemanden, der DVD´s in grösseren Mengen auf HDD´s kopiert und dort archiviert.

    Choper, meinst Du die 12er passt definitiv nicht mehr in das Gehäuse, da das dort nur bis 10 angegeben ist?

    Kann man das anhand irgendeines Standards rauslesen, bis wieviel TB der jeweils verbaute Kontroller im Gehäuse handeln kann?

  • #5
    Super-Moderator Avatar von Choper


    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    7.245
    Danke sagen
    709
    1.425 x Danke erhalten

    Standard AW: 10 bzw. 12 TB Festplatte in externes Gehäuse



    Zitat Zitat von xyladecor Beitrag anzeigen
    ...Choper, meinst Du die 12er passt definitiv nicht mehr in das Gehäuse, da das dort nur bis 10 angegeben ist?
    Ich denke, dass ein Gehäuse das mit einer 10 TB HDD klar kommt auch für eine 12 TB HDD geeignet seien müsste.

    Zitat Zitat von xyladecor Beitrag anzeigen
    Kann man das anhand irgendeines Standards raus lesen, bis wie viel TB der jeweils verbaute Controller im Gehäuse handeln kann?
    Ja, die Spezifikationsinfos sind oft sehr spärlich bei den Produkten. Da muss man oft richtig selber nachforschen was geht. Bei Onlinebestellung kannst aber das Gehäuse problemlos zurückschicken wenn das Ding nicht laufen sollte.

    Gruß, Choper

  • der folgende Benutzer sagt DANKE an Choper für diesen Beitrag:

    xyladecor (29.10.2017)

  • #6
    Administrator Avatar von lapidis



    Registriert seit
    03.03.2004
    Ort
    Milchstraße
    Beiträge
    11.266
    Danke sagen
    40
    507 x Danke erhalten

    Standard AW: 10 bzw. 12 TB Festplatte in externes Gehäuse



    Ja, da ist ein NAS viel besser. Ich habe eine Synology mit 24 x 4 TB Festplatten im RAID 1 Verbund. Das ist schnell und ausfallsicher. Eine Festplatte hatte auch schon mal den Geist aufgegeben und ein Austausch ist dann ohne Probleme und ohne Datenverlust möglich.
    Gruß Lapidis

    Toroidal T90: Thor/Intelsat 0,8° West, Sirius 4,8° Ost, Eurobird 9A 9,0° Ost, Hotbird 13,0° Ost, Eurobird 16A 16,0° Ost, Astra 1 19,2° Ost, Astra 3 23,5° Ost, Astra 2 28,2° Ost
    EMP Centauri Profi-Line 17/16 & 17/8 Multischalter, 8 x Spaun SUR-211F uncommiteted Switch, 5 x Chess Edition III 0,1 dB, 3 x Inverto Black Ultra 0,2 db Quattro LNB

    Stab Rotor mit 0,90 m Grundig Antenne - 61° West bis 68,5° Ost

    Dreambox 8000 PVR - 2 TB Hitachi Festplatte, 3x DVB-S2 Tuner, 1 x DVB C Tuner, Sony Optiarc Slotin DVD Brenner, DMM Lüfter, farbiges Grautec Display, 2 GB CF-Karte, 4 in 1 FB.
    Dreambox 7080 HD - 1 TB Festplatte, 2x DVB-S2 Tuner, 2 x DVB C/T Tuner, farbiges Grautec Display.
    VU+ Ultimo 4k - 3 TB Toshiba Festplatte, 1x DVB-S2 FBC Twin-Tuner , 1x DVB-S2 Twin-Tuner, 1x DVB-C/T FBC Tuner.
    VU+ Solo 4k - 2 TB Toshiba Festplatte, 1x DVB-S2 FBC Twin-Tuner , 1x DVB-S2 Twin-Tuner, 1x DVB-C/T USB Tuner.
    VU+ Duo² - 2 TB Toshiba Festplatte, 1x DVB-S2 Twin-Tuner, 1 x DVB C Tuner.
    VU+ Ultimo - 250 GB Samsung Festplatte, 1x DVB-S2 Twin-Tuner, 1 x DVB C Tuner.


  • der folgende Benutzer sagt DANKE an lapidis für diesen Beitrag:

    xyladecor (29.10.2017)

  • #7
    dreambox.info-Foren Ass


    Registriert seit
    08.10.2009
    Beiträge
    81
    Danke sagen
    26
    7 x Danke erhalten

    Standard AW: 10 bzw. 12 TB Festplatte in externes Gehäuse



    Meine Erfahrung diesbezüglich sind zwar etwas älter. Trotzdem möchte ich sie hier bekannt geben.
    Ich habe einige externe USB-Platten, die damals alle 2 TB groß waren. Dann gab es 4 TB und ich kaufte mir diese, gleich im Gehäuse.
    Zu der Zeit gab es beim PC auch noch Probleme mit HD´s > TB.
    Meine Platte lief einwandfrei an und es kamen die Daten drauf.
    Als ich dann über die 2 TB Grenze kam, konnte ich weiter darauf schreiben, aber dann nicht mehr darauf zugreifen und nach dem abstöpseln verweigerte sie mir den kompletten Zugriff. Auch ein Aufteilen in Partitionen half nichts. Sowie die 2 TB Grenze überschritten war, war alles was drauf war verloren.
    Ich versuchte alles, aber nichts half. Ich habe dann dem PC die Schuld gegeben und die Platte in die Ecke gelegt.
    Später kaufte ich mir einen neuen PC und die Platte zeigte das gleiche Verhalten.
    Trotzdem kaufte ich noch einmal eine neue 4 TB Platte. Diese lief einwandfrei und ließ sich mit 4 TB Daten befüllen.
    Jetzt trat der Forschergeist bei mir in Erscheinung. Ich tauschte die USB Gehäuse und startete erneut den Versuch.
    Nun ließ sich die alte Platte mit 4 TB beschreiben und die neue verlor alle Daten. Selbstverständlich hatte ich die Daten vorher alle gesichert, damit mir nicht verloren geht. Nun beschaffte ich mir ein neues USB Gehäuse, wobei ich extra darauf achtete, dass es bis min. 4 TB tauglich war und mein Problem war gelöst.
    Wie viele Stunden mich das Ganze gekostet hat, darüber darf ich gar nicht nachdenken und das alles nur, weil mir die neue Platte im falschen Gehäuse verkauft wurde.
    Also rate ich Dir, erst einmal die Platte komplett mit 12 TB füllen, dabei aber Daten nehmen, die man anderswo gesichert hat, sonst kann es sein, dass ei ähnlicem Problem alles weg ist. Wenn das funktioniert, platte neu formatieren und als Archivplatte langsam füllen, wie Du es vor hattest.
    Viele Grüße, Werner

  • der folgende Benutzer sagt DANKE an Werner Hoffer für diesen Beitrag:

    xyladecor (29.10.2017)

  • #8
    DREAMBOXER DES MONATS 09-2011 Avatar von BlindeNuss



    Registriert seit
    10.04.2004
    Beiträge
    2.698
    Danke sagen
    544
    564 x Danke erhalten

    Standard AW: 10 bzw. 12 TB Festplatte in externes Gehäuse



    und das wichtigste: die Platte im Betrieb erschütterungsfrei hinlegen, ich weiß noch welche Dramen es gab, als die ersten Trekstor USB Platten auf der langen Seite hochkant stehend in USB-Gehäusen angeboten wurden, auch noch als besonders safe Archivierung. Fiel die einmal im Betrieb um, war sie zu 90% hin und alle vom PC zur Sicherheit ausgelagerten Fotos waren hin, wenn man keine zweite Platte hatte.

    Es soll zwar irgendwas geben, was die Plattenköpfe bei Erschütterung schnell parkt, aber da wär ich mir nicht sicher. Und das Problem existiert ja in der Form nur bei externen Platten, PCs und NAS stehen meist sicher und Lappis haben auch mehr Eigenmasse

    Und ich würde das Ausfallrisiko minimieren, lieber 6 x 4TB als 2 x 12 und wenns einigermaßen wichtig ist immer ne Kopie haben.
    Geändert von BlindeNuss (30.10.2017 um 03:07 Uhr)
    Jones law: 'Murphy was an optimist'

  • der folgende Benutzer sagt DANKE an BlindeNuss für diesen Beitrag:

    xyladecor (01.11.2017)

  • Lesezeichen

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •